Zuchtstätte vom Eurasiertraum
Zuchtstätte vom Eurasiertraum

    Wir über uns     

 

Unser Wunsch war immer ein Hund. Zunächst passte er allerdings noch nicht in unsere Lebensplanung, beide berufstätig und in Freizeit/Urlaub immer unterwegs. So vernünftig waren wir, einem liebenswerten Begleiter das nicht zuzumuten. Aber wir konnten uns unseren Wunsch dann doch schneller als erwartet erfüllen. Die Firma in der Rüdiger arbeitete, wurde verkauft. Die neuen Besitzer wollten sich mit den älteren Mitarbeitern nicht belasten, sie wurden entlassen. Ich Monika, war schon etwas länger zu Hause. Als wir im Oktober 2005 unseren Urlaub auf unserer Lieblingsinsel Formentera beendet hatten, beschlossen wir: Schluss mit der Fliegerei, jetzt kommt ein Hund ins Haus.

2006 zog Anka bei uns ein. Sie hat unser Leben ganz schön durcheinander gewirbelt. Es wurde alles ganz anders, aber noch viel abwechslungsreicher. Wir haben viele neue Menschen kennengelernt. Viele Eurasierbesitzer haben zwei Hunde... und auch mehr, also dachten wir auch über Zuwachs nach. Meine Freundin Sandra hatte zu dem Zeitpunkt einen Wurf. Sie hat uns ihren kleinen Schatz anvertraut und so zog Angel im September 2008 bei uns ein.

Durch Zufall lernte ich den Vorsitzenden, Ingo Siegert, der EurasierFreunde Deutschland e.V. (EFD) kennen. Er lud uns zum Spaziergang in Oer-Erkenschwick ein. Rüdiger und ich haben diese Einladung gerne angenommen. In dieser Gemeinschaft haben wir uns sofort sehr wohl gefühlt. Da ich mit Angel gerne züchten, wollte trat ich der EurasierZucht Vereinigung e. V. (EZV), dem Partnerverein der EFD, bei. Als Angel 3,5 Jahre alt war haben wir uns auf das Abenteuer Zucht eingelassen. Mit dem A-Wurf, der am 16. April 2012 auf die Welt kam, entstand gleichzeitig unsere Zuchtstätte " vom Eurasiertraum ". Die Aufzucht der Welpen war für uns eine ganz besondere Erfahrung, die uns sehr viel Freude bereitet hat. Nur der Abschied war schrecklich, bei jedem Welpen flossen bei mir die Tränen. Da war es gut das Anthea blieb.

Um unser zu diesem Zeitpunkt Drei-Mädel-Haus komplett zu machen, durfte Anthea aus unserem ersten eigenen Wurf im Jahr 2012 bei uns bleiben.

Meine Bedenken, mit zwei oder drei Hunden Urlaub zu machen, lösten sich in Wohlgefallen auf. Nur die Ziele sehen anders aus: keine Flieger mehr, sondern ein größeres Auto ist heute unser Transportmittel, um an die Urlaubsziele zu gelangen. Gerne machen wir Tagesausflüge mit unseren Mädels, oft werden wir angesprochen, was das denn wohl für eine Rasse sei und wie immer geben wir gerne Auskunft. Unsere Mädchen benehmen sich stets vorbildlich, wenn wir über sie berichten...)))

Heute fragen wir uns oft, wie haben wir es überhaupt so lange ohne unsere Vierbeiner ausgehalten? Wie langweilig wäre es doch ohne sie...)))

 

... und wenn ihr jetzt denkt unsere Geschichte ist zu Ende, dann schaut mal genau - richtig, ein kleiner süßer Schatz ist bei uns geblieben. Donna hat uns davon überzeugt, dass ein viertes Mädel aus unserem Terzett ein Glücksquartett macht, unser Glückskleebatt.

 

Auf vielen Homepages lese ich:

Einmal Eurasier - immer Eurasier,

das kann ich nur bestätigen.

 

 

 

Hier finden Sie uns

Zuchtstätte vom Eurasiertraum
Lohweg 42
59065 Hamm

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

02381-3043483

 

oder schreiben Sie an

 

mr.kobuss@t-online.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zuchtstätte vom Eurasiertraum