Zuchtstätte vom Eurasiertraum
Zuchtstätte vom Eurasiertraum

Unsere Mädels

Anka ist unsere Diva, manchmal unnahbar. Schon als Welpe wich sie Fremden aus, ließ sich nicht anfassen. Das haben wir lange geübt bis unbekannte Menschen sich ihr nähern durften ohne das die Nase gekräuselt wurde. Aber wir haben es geschafft. Heute schaut sie mich an und wenn ich ihr sage, es ist in Ordnung, hält sie still und läßt sich kraulen. Sogar kleine Kinder dürfen in ihr weiches Fell fassen. Menschen, die sie gerne mag, werden überschwenglich begrüßt. Sie ist sehr sensibel und einfühlsam. Mit ihr kann ich am besten "sprechen".... und sie mit mir. Wir verstehen uns einfach.

 

Angel hingegen ist als Welpe auf jeden freundlich zugelaufen: ich bin Angel, wer bist du??? Sie ist eher burschikos. Erst als Junghund zeigte sie die eurasiertypische Zurückhaltung, war dabei aber immer freundlich. Sie hat den Blick, der Herzen schmelzen lässt. Sie ist ein fröhlicher Hund. Obwohl sie schwarz ist, zeigt kaum jemand Angst, sie ist also nicht der gefährliche schwarze Hund. Sie ist die wachsamste in unserem Quartett, ihr entgeht nichts.

Der Besuch wird von ihr erst einmal verbellt, doch wenn ich ihr dann sage, er darf hier sein, ist sie ruhig.

Angel ist ein Schmusebär, sie kann so zärtlich sein.

 

Von ihrer Mama hat Anthea das freundliche Wesen geerbt. Allerdings ist sie die Sturheit in Person. Sie sorgt bei der Erziehung für so manche "Diskussion", aber lieb ist sie immer. Wenn sie über die Strenge geschlagen hat, versucht sie ihre Mama und Anka mit Schnäuzchen lecken zu beschwichtigen - und meist gelingt es ihr.
Auch als erwachsene Hündin hat sie sich vom Wesen her kaum verändert. Sie ist  manchmal noch etwas ungestüm, aber dann auch sehr erwachsen. Mit ihren Würfen, C und D, hat sie ganze Arbeit geleistet. Sie ist wie ihre Mama Angel eine Traummutter, ist so zärtlich zu ihrer Tocher Donna aus unserem D-Wurf.

Es ist einfach rührend anzusehen, wie lieb sie mit ihren Mitbewohnerinnen umgeht.

 

Donna ist aktuell 8 Monate, mal schauen, wie sie sich weiterentwickelt. Im Moment ist sie noch das Küken bei Mama Anthea, Oma Angel und auch "Tante" Anka (sie ist verwandtschaftlich keine Tante) welches von den Dreien verwöhnt und beschmust wird... vorrangig von ihrer Mama. Es ist so schön zu beobachten, wie fein sie von ihnen erzogen wird - ein Blick hier, eine Geste da und sie versteht es. So gut können wir diese Erziehungsarbeit gar nicht leisten.

Zunächst bin ich mit Donna alleine spazierengegangen,1. sollte sie noch keine weiten Strecken laufen, 2. habe ich auf diesen Spaziergängen mit ihr gearbeitet. Als sie dann die längeren Runden mitlaufen konnte, sind wir mit vier Mädels gelaufen und das hat sehr gut geklappt. Ich hatte da mit viel mehr Schwierigkeiten gerechnet.

 

Sie ist außerdem eine leidenschaftliche Gärtnerin, gräbt gerne Pflanzen aus und buddelt Löcher. Vielleicht möchte sie uns mit der Umgestaltung des Gartens erfreuen??

Hier finden Sie uns

Zuchtstätte vom Eurasiertraum
Lohweg 42
59065 Hamm

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

02381-3043483

 

oder schreiben Sie an

 

mr.kobuss@t-online.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zuchtstätte vom Eurasiertraum